Provinzposse um Sommerfest in SBK

thumb-2134561235468796412331487945Jeden Tag aufs neue überrascht uns die Provinz, in der wir leben. Da finden sich Menschen in Schwarzenbek, die die Bedrohung und Einschüchterung durch Neonazis erkannt oder selbst erlebt haben und wollen dagegen ein Zeichen setzen. Ein anarchistisches Sommerfest soll den Rahmen bieten, um entspannt mit netten Menschen, guter Musik, gutem Essen und der Möglichkeit von politischen Gesprächen dem Alltag zu entfliehen. Eine schöne Sache, wie wir finden. Nicht so schön findet die Stadt Schwarzenbek bzw. das dortige Ordnungsamt. In einer klassischen Provinzposse wehrt sich das Ordnungsamt gegen die Durchführung, in dem es absurde Auflagen, die z.T. in ihrer Form einmalig sind, für das geplante Sommerfest verhängt.Totz Gerichtsprozess und dadurch entstandene Schulden, lassen sich die Menschen in Schwarzenbek nicht unterkriegen und brauchen jetzt eure Unterstützung und Solidarität! Verbreitet die Nachricht, macht das Geschehene öffentlich, nutzt alle Kanäle und am wichtigsten: kommt am 03. September zum Sommerfest nach Schwarzenbek!

Artikel über die Auflagen und den Streit mit dem Ordnungsamt: http://agsbk.blogsport.de/zusammenschluss/agsbk/schikane-gegen-das-anarchistische-sommerfest/